Von: Nicole Meier

Kursleiterin, Schattenarbeit
Am: 16.08.2019

Radical Transformation

Von: Nicole Meier

Am: 16.08.2019

Mit den Praktiken die wir mit dir an diesem Wochenende praktizieren werden, kannst du der Beantwortung dieser beiden Fragen ein gutes Stück näher kommen.

Jede Praxis hat für sich alleine schon ein grosses Potenzial, um dich selbst zu erkennen - alle zusammen wirken wie ein super Boost. Du erkennst deine Schatten, Blockaden und Egostrukturen und kommst so deiner wahren Essenz immer näher und näher.

Die Praktiken:

Schattenarbeit: Schattenarbeit bringt deine unbewussten Persönlichkeitsteile (Schatten) an die Oberfläche und ermöglicht es dir, diese wieder zu integrieren. Dadurch befreist du dich Schritt für Schritt von quälenden Gedanken, Ängsten und deinen Kopfkino’s. Die unbewussten Anteile deiner Persönlichkeit kannst du nicht wahrnehmen, denn du hast sie erfolgreich unterdrückt. Dies führt dazu, dass du sie auf andere projizierst. Die Aufgabe der Gruppe ist es, diese Teile wieder an die Oberfläche zu bringen und dir dabei zu helfen, diese bewusst wieder anzunehmen. Das Gruppensetting ermöglicht dir und den anderen Teilnehmern gleichzeitig, sowohl Schattentäter als auch Zeuge zu werden. Dadurch lernst du die Schatten anderer besser zu erkennen und zu verstehen - und auch deine eigenen.

Körperarbeit: Durch unseren Körper verspüren wir Freude und Leid, Wohlbefinden und Schmerz - er ist unser Anker in der Welt. Durch die Körperarbeit lernst du, mit deiner Körperintuition in Kontakt zu kommen und den Energiefluss von Blockaden zu lösen. Dadurch wirst du lebendiger und gewinnst ein besseres Körpergefühl. Wenn du lernst auf dein Körpergefühl zu hören, erschliesst du dir den gewaltigsten Kompass der dir für deine persönlichen Bedürfnisse im Hier und Jetzt zur Verfügung steht.

Meditation: Wenn du fähig bist eine (Stress-)Situation aus der Metaebene - also aus dem Beobachter heraus - zu betrachten, wirst du viel einfacher deine Schatten, Blockaden und Egostrukturen erkennen können. Im achtsamen Sitzen mit dem Fokus immer auf das Hier und Jetzt hat du ein super Tool an der Hand, genau diesen Beobachter auszubilden.

Enneagramm: Wenn du dich mit menschlichem Wachstum befasst, musst du berücksichtigen, dass es verschiedene Persönlichkeitstypen gibt. Es kann sein, dass ein Rat dir hilft, für deinen Freund jedoch katastrophal sein kann. Mit dem Enneagramm hast du genau ein solches Werkzeug an der Hand. Mit dem Wissen um deinen Persönlichkeitstyp kannst du deine Grundstrukturen, die dir schon von Geburt an mitgegeben wurden, erkennen. Anders als die Schatten, lassen sich diese nicht auflösen. Jedoch kannst du lernen mit ihnen umzugehen.

Das Ziel

Wir geben dir eine fundierte Einführung in die vier Praktiken, so dass du am Ende des Wochenendes fähig bist, für dich alleine oder in kleinen Gruppen weiter zu praktizieren.

Die Workshopleitung:

Nicole: "Seit zirka drei Jahren befinde ich mich in einem Radial-Transformation-Prozess. Den Effekt, den die Praktiken auf mich, mein Erleben, mein Handeln und mein Sein hatten und haben sind fast unbeschreiblich. Ich kam zur Schattenarbeit in einer Zeit, in der ich immer wieder schwer mit depressiven Verstimmungen zu kämpfen hatte. Auch habe ich mich immer wieder in krasse dissoziative Zustände begeben, um nicht spüren zu müssen, was im Moment da war. Nach einer intensiven Zeit des praktizierens bin ich nun an einem Punkt in meinem Leben, von dem ich mir nie erträumt hätte, sein zu können. Ich habe den Weg zu meinem Herzen gefunden. Ich spüre Liebe, Freude, Wut, Trauer, Schmerz und Angst. Ich bleibe trotzdem präsent im Hier und Jetzt und geniesse das Leben in vollen Zügen. 

Gradlon: "Meine Suche hat Mitte Zwanzig angefangen. Damals wurde mein Leidensdruck immer grösser. Ich sehnte mich nach Erfüllung, Tiefe, und natürlich nach Frauen. Doch gleichzeitig war da so viel Angst, die mich lähmte und unter meinem Potenzial leben lies. Auf meiner Suche habe ich von Tantra bis NLP so einiges ausprobiert. Meine Suche endete, als ich auf die Integrale Lebenspraxis stiess. Ich kann mich noch sehr gut an das Gefühl erinnern, als ich mich zum ersten Retreat anmeldete. Der Gedanke, mit fremden Menschen in einem Haus für sechs Tage zu leben, lies mich erschaudern! Mir war klar, dass es das Richtige war, jedoch wusste ich damals noch nicht, wo mich dieser Weg hinführen würde. Das ist nun mehr als sieben Jahre her. Angst habe ich immer noch, jedoch ziehe ich mich deswegen nicht mehr zurück. Ich hab gelernt sie zu akzeptieren und hinzuhören, was sie mir sagen will. Der Integrale Ansatz zaubert dir Probleme nicht weg. Er gibt dir aber Werkzeuge an die Hand, um auf gesunde Art mit den Problemen des menschlichen Lebens umzugehen."

Die Struktur:

Daten & Zeiten: Freitag 18.10.2019 16:00 - Sonntag 20.10.2019 17:00

Kursort: Institut Hara, Magdalenenstrasse4/8, 1060 Wien

Übernachtung: Für die Übernachtung musst du selber sorgen. Wenn du in Wien ein Bett zur Verfügung hast oder gerne eines hättest, dann melde dies doch bitte an, so können wir Kontakte schaffen.

Preis: 390.- CHF inkl. Getränke und kleine Zwischenverpflegungen 

TeilnehmerInnen: Du brauchst keine Vorkenntnisse - Jedoch musst du den Willen mitbringen genau bei dir hinschauen zu wollen. 

Anzahl TeilnehmerInnen: min. 5 / max. 10

Zahlung: Mit der Überweisung des Betrages sicherst du dir deinen Platz

IBAN: CH78 0900 0000 1503 0567 4

BIC: POFICHBEXXX

Empfänger: IntegralCH Genossenschaft, Schauenburgerstrasse 17, 4052 Basel

Informationen & Anmeldung: nicole@integrales-leben.org